Rebbau Steffisburg

Reben

Naturnah mit biologischem Weinbau

Der Familienbetrieb Rebbau Steffisburg bewirtschaftet 14 Hektaren Ackerland und 97 Aren Reben im biologischen Anbau. Zur Erfüllung der höchsten Qualitätsansprüche ist viel Fachwissen, Handarbeit und Fingerspitzengefühl gefragt. Grosser Respekt vor der Natur und eine dementsprechend nachhaltige, ökologische und biologische Bewirtschaftung ist selbstverständlich. In diesem Sinn engagiert sich der Rebbau Steffisburg auch für die Förderung von regionalen Produkten sowie für die Erhaltung des traditionellen Bauernguts Ortbühl.

Der Betrieb wird seit 1995 ganzheitlich nach den Richtlinien der Bio Suisse geführt. Dementsprechend wird auch der Steffisburger Wein nach den strengen Grundsätzen von Bio Suisse angebaut und verarbeitet.

Zurück

Winter Schnitt bei den Reben

Auf der Sonnenseite

Anbaufläche: 1 Hektare
Ertrag: ca. 7000 Flaschen
Lage: Süden
Boden: Moräne, Nagelfluh (Mischgestein), fruchtbar, tiefgründig, stark nährstoffhaltig

Traubensorte: Regent ist eine interspezifische Neuzüchtung, entstanden 1967 aus einer Kreuzung zwischen Diana (Silvaner x Müller-Thurgau) und Chambourcin. Durch ihre pilzresistenten Eigenschaften eignet sie sich für biologischen Weinbau. Die Beeren sind klein, haben eine relativ dicke Schale und reifen mittelfrüh. Regent-Rotweine haben eine tiefdunkle Farbe.

Kelterung: Eine kleine Menge wird vom Rebbau Steffisburg selbst gekeltert.
Rotwein und Rosé: Riem&Daepp, Kiesen. Schaumwein: Paul Gasser, Ellikon a.d.Thur.

AOC: Alle Weine tragen das Thunersee AOC. Mehr Infos: www.thunerseewein.ch

Zurück